Homeoffice, virtuelle live Seminare, Führen auf Distanz

Die Corona Pandemie hat sich auch auf unser Geschäft ausgewirkt. Zahlreiche Seminare und persönlichen Coachings wurden abgesagt. Kundengespräche wurden auf Eis gelegt. Jetzt kamen mir die Erfahrungen zugute, die ich bereits in den vergangenen Jahren mit dem Thema online Kommunikation sammeln konnte. Gleichzeitig hat Corona wie ein Brandbeschleuniger gewirkt. Ich musste in aller Eile und Intensität aufrüsten. Für mich eine Zeit mit einer steilen Lernkurve. Denn es geht nicht nur darum die passenden online Tools (Zoom, MS Teams, whereby, gotowebinar usw.) auszuwählen, zur Verfügung zu stellen und auch zu bedienen. Viel wichtiger ist es auch eine virtuelle Arbeitsumgebung zu schaffen. Ein geeigneter Raum, indem ich ungestört arbeiten kann, die richtigen Möbel (Stuhl und höhenverstellbarer Tisch), externe Kameras, Mikrofone, Licht, Softboxen, Greenscreen. Und die große Herausforderung, wie kann ich das „Zwischenmenschliche“ einbeziehen, wie gelingt ein interaktiver Austausch, wie gehe ich mit Emotionen und Konflikten um. Mein Büro sieht es inzwischen aus wie ein Film- und Tonstudio. Alles in allem eine wertvolle Investition und Erfahrung in und für die Zukunft. Ich bin fest überzeugt, dass ein großer Teil der Meetings zukünftig weiterhin virtuell durchgeführt werden. Die Vorteile sind sehr deutlich geworden. Ich bin sehr froh, dass zwei meiner Kunden mit denen schon seit letztem Jahr „New Leadership & agile Culture“ Programme laufen, auf virtuelle live Seminare umgestellt haben. Wir haben das Thema Führen auf Distanz auch gleich aufgenommen. Bei aktuellen Kundengesprächen wurde ich bereits gebeten - im Rahmen einer Pandemieklausel – zu bestätigen, dass ich über ausreichende technische und persönliche Kompetenzen verfüge, um meine Dienstleistung auch virtuell zu erbringen. Übrigens - auch für die meisten Arbeitnehmer, die sich beruflich neu orientieren wollen oder müssen wird dies zu einer Basiskompetenz, die unabdingbar vorausgesetzt wird. Wer nicht virtuell arbeiten kann ist raus. Daher gehört auch dieses Thema für mich in eine aktuelle Karriereberatung. Ich jedenfalls bin vorbereitet und biete weiterhin und nun noch professioneller meine Dienstleistungen virtuell an.

Photo by Austin Distel on Unsplash