Über mich

Was mich ausmacht

Ich verstehe mich als Anstifter, Mutmacher und Impulsgeber für eine Karriere in der digitalen Arbeitswelt. Maßgeschneidert und nicht „von der Stange“ berate ich auf Basis meiner eigenen Erfahrung aus Management und Führung sowie langjähriger Beratertätigkeit.

Was mir wichtig ist

Ich glaube daran, dass es sich lohnt, die Komfortzone zu verlassen und zum aktiven Lebensunternehmer zu werden. Von meinen Klienten wünsche ich mir Offenheit, Engagement und Veränderungsbereitschaft.

Wie ich arbeite

Ich liebe das, WAS ich tue, aber auch das WIE: Zielorientiert, pragmatisch und unkompliziert mache ich Mut zum Aufbruch und gebe Orientierung. Gelassenheit und Humor sind mir dabei wichtig.

Biografie

Der Arbeitsmarkt ist in Bewegung – wie auch meine eigene Karriere. Eigentlich waren es sogar drei Karrieren: Als Führungskraft und Geschäftsführer in Unternehmen, als Management-Consultant in großen Personalberatungen und als selbständiger Berater und Unternehmer.
Ich bin Jahrgang 1953. Nach meiner Schulzeit studierte ich Betriebswirtschaft in Hamburg und arbeitete parallel bei der Tageszeitung „Die Welt“. Meine reguläre Laufbahn begann im Marketing und Vertrieb von Exxon/Mobil. Danach folgten über 12 Jahre Verantwortung als Geschäftsführer und Kaufmännischer Leiter in mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen mit 1.000 bis 3.000 Mitarbeitern. Die erste digitale Transformation habe ich in der Fotoindustrie miterlebt: Als „first mover“ managte Cewe Color erfolgreich den Umschwung von der analogen zur digitalen Fotografie.

Das Begleiten von Change-Prozessen prägte meine „erste Karriere“: die Gründung neuer Standorte, Standortverlagerungen, Outsourcing-Prozesse, Börsengänge und Fusionen. Bereits damals faszinierte mich die Dynamik von Veränderungen in Unternehmen und was diese bei Menschen auslösen kann.
Mich interessierte vor allem, wie Führungskräfte und Unternehmen in Veränderungen miteinander umgehen und wie sie sich verhalten. So brachte ich meine umfassenden Erfahrungen zwischen 1998 und 2008 als Berater in namhaften Personalberatungen ein. Meine Schwerpunkte waren dort Karriereberatung, Headhunting und Outplacement für Führungskräfte aus dem oberen Management. Seit nunmehr 20 Jahren begleite ich Führungskräfte aus dem mittleren und gehobenen Management sowie Unternehmen als Berater und Sparringspartner bei allen Fragen rund um Karriere und Führung. Bedarfsgerecht ziehe ich ein Experten-Netzwerk hinzu.

Mein Logo – der Elefant

Warum habe ich den Elefanten als Logo gewählt? Zunächst war es bei mir die Sympathie und der Respekt für dieses Tier – also eine reine Emotion. Den Elefanten mag ich einfach gern. Die Tiere in freier Wildbahn erlebt zu haben war ein beeindruckendes Erlebnis. Es gibt aber natürlich auch eine sachliche Überlegung: Der Elefant steht in meiner Welt für Ruhe und Gelassenheit, aber auch für Durchsetzungsfähigkeit. Er ist ein großes und kräftiges Tier, er ist klug und er zeigt ein soziales Engagement für seine Herde. Grundsätzlich ist er gutmütig, weiß sich aber auch zur Wehr zu setzen. Dem legendären Feldherrn Hannibal gelang die Alpenüberquerung auf dem Rücken von Elefanten, was noch heute als eine herausragende strategische und organisatorische Leistung betrachtet wird. Und nicht nur in Indien wird er als Arbeitstier geschätzt. Der Elefant ist also Sinnbild für viele meiner Werte.